previous arrow
next arrow
Slider

Das Gebäude mit ca. 25.000 m2 Nutzfläche wurde als mehrgeschossiges Fachmarktzentrum mit integriertem Parkhaus mit ca. 1.500 PKW- Einstellplätzen sowie einer Vielzahl von Wohnungen und Dienstleistungsbereichen 1995 errichtet und war in seiner kühlen Gestaltung und funktionalen Konzeption in die Jahre gekommen.

Aufgabe der umfassenden Revitalisierung war eine umfassende funktionale und gestalterische Neukonzeption des Warnow Parks.
Das Gebäude sollte für den Kunden als einladender „dritter Ort“ zum Wohlfühlen neben dem Zuhause und dem Arbeitsplatz gestaltet werden.
Insbesondere die Kundenfrequenz und Akzeptanz des 1. Obergeschosses sollte verbessert werden. Zusätzlich sollte dem Kunden eine verbesserte Servicequalität in Verbindung mit dem Einkauf angeboten werden.
Der WC-Bereich mit vielen zusätzlichen Serviceangeboten wurde als besonders komfortabler Bereich gestaltet.

Der Warnow Park wurde grundsätzlich neu zu einem zeitgemäßen und wettbewerbsfähigen Einkaufszentrum mit räumlich und gestalterisch differenzierten Ladenstraßen und Food-Court Bereichen entwickelt. Die Gestaltung einer angenehmen Einkaufsatmosphäre mit hohem Einkaufskomfort und Verweilqualität für den Kunden war ein wesentliches Element des durch …lohmann architekten entwickelten Refurbishment Konzeptes .

Die Ladenstraßen wurden als Verweilzonen umgestaltet. Ruhezonen sorgen für Entspannung und Abwechslung. Durch ein konsequentes Farb – und Beleuchtungskonzept in Verbindung mit einer detailliert geplanten Lichtsteuerung konnte eine individuelle und atmosphärische dichte Beleuchtung aller Bereiche ausgeführt werden.

Das gastronomische Angebot wurde in einem Food Court als attraktiver Marktplatz mit wohnlichem Ambiente und als neuer Mittelpunkt des Gebäudes angeordnet. Das gastronomische Angebot in einer Mischung aus traditioneller Gastronomie und Systemgastronomie wurde bewusst an einem Standort konzentriert.

Die vorhandene Geschosshöhe des Gebäudes wurde als besonderes gestalterisches Element und zum Aufbau von Sichtbeziehungen und räumlich grosszügigen Bereichen genutzt. Die Fassaden zur Ladenstraße wurden durch Portale zur Betonung der Eingangszonen gegliedert. Neue Lufträume ermöglichen Blickbeziehungen zu allen Ebenen.

Aufgrund des Impulses durch die Umbaumaßnahmen wurden durch nahezu alle bestehende Mieter die Verkaufsflächen renoviert. Nach Beendigung der wesentlichen Maßnahmen zur Revitalisierung konnten Mietverträge mit neuen kompetenten Mietern abgeschlossen werden. Die umfangreichen Umbaumaßnahmen wurden „ am offenen Herzen“ durch
…lohmann architekten im laufenden Betrieb des Gebäudes mit allen Einschränkungen für einen Bauablauf in nur 5 Monaten durchgeführt.