previous arrow
next arrow
Slider

Das Gebäude des Rhein Centers wurde im Rahmen eines Insolvenzverfahrens durch den Bauherrn erworben. Bis auf die Fläche eines bestehenden SB-Warenhauses war das Gebäude mit einer Bruttogeschossfläche von ca. 55.000m2 und einem Parkhaus für ca. 700 PKW weitgehend leer. Das Gebäude war wesentlich überdimensioniert und als „Fashion Tower“ für den Vertrieb von Textilien konzipiert. Einzelhändler aus der Textilbranche sollten in dem Gebäude den Wareneinkauf durchführen. Im Erdgeschoss und in kleinen Teilen im 1. Obergeschoss waren Verkaufsflächen vorhanden.

Zu Beginn einer Projektentwicklung im Bestand wurde ein MasterplanMasterplan mit dem Ziel erarbeitet, ein Einkaufszentrum für die Gesamtregion des Dreiländerecks Schweiz-Frankreich-Deutschland zu entwickeln. Wesentliche Bausteine des Konzeptes waren die Gestaltung einer attraktiven Nutzungsvielfalt mit Handel, Freizeit, einem Multiplex-Kino sowie einem Hotel.

Im Rahmen der Realisierung erfolgten eine Gesamtinstandsetzung sowie die Durchführung vielfältiger funktionaler Verbesserungsmaßnahmen des Gebäudes. Das nur eingeschränkt funktionsfähige Parkhaus wurde optimiert.
Das Multiplex Kino mit 1100 Sitzplätzen wurde in einer konstruktiv sehr anspruchsvollen Leichtbaukonstruktion in den Obergeschossen errichtet und ist auch für Besucher aus der Region Basel attraktiv.
Die Realisierung des zum Beginn der Projektentwicklung utopisch erscheinenden Entwicklungskonzeptes einschließlich der Begleitung des Raumordnungsverfahrens und des Verfahrens zur Änderung des Bebauungsplanes wurde in allen Leistungsphasen durch
…lohmann architekten begleitet.

Es ist gelungen namhafte Mieter aus dem Bereich des Handels und der Freizeit im Rhein Center anzusiedeln. Die Baumaßnahmen wurden stufenweise im laufenden Betrieb des Gebäudes durchgeführt.
Das Rhein Center hat sich nach der Realisierung der Maßnahmen zu einem der erfolgreichsten und umsatzstärksten Einkaufszentren in Deutschland entwickelt. Das Rhein Center gehört heute zu den besten Einkaufszentren in Deutschland und wurde von „nicht gelistet“ auf Platz 7 platziert von über 450 Centern (Shopping Center Performance Report Textilwirtschaft 2015).