previous arrow
next arrow
Slider

Der Börde Park in Magdeburg wurde ursprünglich als großflächiges und einfach strukturiertes Fachmarktzentrum für wenige Großmieter konzipiert. Das Gebäude mit ca. 35.000 m2 Bruttogeschossfläche wurde in eingeschossiger Bauweise errichtet und ist in seiner kühlen Gestaltung und funktionalen Konzeption in die Jahre gekommen.
Durch den Leerstand des ehemaligen Baumarktes war die Entwicklung eines neuen Centerkonzeptes erforderlich. Grundsätzliche Aufgabe für
…lohmann architekten war neben der Entwicklung einer neuen Erschließungskonzeption für die Ladenstraße auch die Gestaltung eines neuen Leitbildes für die Innenarchitektur.
Wesentliches Element der Gesamtplanung ist die qualitative und gestalterische Aufwertung der Ladenstraßen zur Erschließung der Mietflächen.
Das Gebäude sollte für den Kunden als einladender Ort zum Wohlfühlen werden. Zusätzlich sollte dem Kunden eine verbesserte Servicequalität in Verbindung mit dem Einkauf angeboten werden.

Die besondere Qualität des zukünftig neu gestalteten Börde Parks besteht in der vielfältigen und räumlich abwechslungsreichen Architektur mit Integration und Weiterentwicklung des Gebäudebestandes. Ein besonderes urbanes Flair entsteht durch die vielfältig gestalteten Verweilbereiche und die individuelle Innenarchitektur.