previous arrow
next arrow
Slider

Das A10 Center war zu Beginn einer langjährigen Projektentwicklung im Bestand ein großflächig konzipiertes Fachmarktzentrum.
Geprägt war das Center durch ein mehrgeschossiges großes Möbelhaus, ein
SB-Warenhaus, einen Baumarkt, einzelne Fachmärkte sowie ein nicht mit dem Center verbundenes Kinozentrum.
Im Rahmen der Projektentwicklung wurde das Gebäude zu einem der größten Shopping Center in Deutschland entwickelt.
Wesentliche Bausteine waren die Entwicklung eines nachhaltig konzipierten Masterplanes in Verbindung mit einer qualitativen als auch gestalterischen Aufwertung der Mietflächen.
Über die durch …lohmann architekten begleiteten Revitalisierungs- und Entwicklungsmaßnahmen ist es gelungen, das A10 Center zu einem der größten Shopping Center in Deutschland zu entwickeln.

Durch die Anordnung eines Boulevards wurde das ehemals isolierte Gebäude des Freizeitzentrums an das Center angebunden, so dass auch die problematische Immobilie des Kinozentrums in ein Gesamtkonzept integriert werden konnte.
Nach Abschluss der grundsätzlichen Stabilisierungsmaßnahmen und der Projektentwicklung im Bestand wurde die Erweiterung des Gebäudes mit der Errichtung der Triangel realisiert.
Neben der Entwurfsplanung der Architektur, Innenarchitektur und der Außenanlagen wurde auch das Raumordnungsverfahren und das anschließende Bebauungsplanverfahren durch …lohmann architekten begleitet.

Die besondere Qualität des A10 Centers besteht in der großzügigen Architektur des Centers, die an Stadträume erinnert. Mit der Entwicklung der als Triangel konzipierten ringförmigen Ladenstraße wurden alle Bereiche und Geschosse des Centers verbunden und eine vielfältige und räumlich abwechslungsreiche Architektur mit Integration des Bestandes realisiert.